stehmann’s blog

Just another FSFE Fellowship Blogs weblog

FSFE beim Sommerfest der Grünen im Landtag NRW

Schon früh im Jahr wurde die FSFE zum Sommerfest der Grünen im Landtag NRW am 13.09.2013 eingeladen.

Wir haben dann eine kleine Delegation zusammengestellt, bestehend aus Rainer, Mechtilde und dem Chronisten.

In der Kantine des Landtages fand sich dann nicht nur die bundes- und landespolitische Prominenz der Bündnisgrünen ein; vielmehr konnten wir dort auch Gesichter lokaler Grüner entdecken.

Natürlich wurden zunächst einige Reden gehalten. Dabei ging es u.a. um die Wurst. Nämlich um jene Würste, die ein lokal bekannter Metzger für das Sommerfest kreiert hatte und den Gästen darbot. Auch die als Gäste erschienen Piraten wurden ausdrücklich begrüßt. Ansonsten waren die Reden kurzweilig und nur ein wenig vom Wahlkampf geprägt.

Bereits zu Beginn der Veranstaltung erfuhren wir, dass wir die Einladung zum Sommerfest Matthi Bolte, dem netzpolitschen Sprecher und Sprecher für Datenschutz der Landtagsfraktion zu verdanken hatten, der uns bereits von der Veranstaltung ‘Zukunftsforums „Digitale Bürgerbeteiligung“’ kannte. Ihn grüßten wir von Matthias, und mit ihm sprachen wir dann etwas länger.

Wir unterhielten uns auch mit der sozialpolitischen Sprecherin der Fraktion. Dieser konnten wir erläutern, welche Bedeutung Freie Software auch in der Sozailpolitik haben kann, beispielsweise bei der Teilhabe sehbehinderter Menschen, aber auch bei der Teilhabe von Menschen, die in prekären Verhältnissen leben. Ich hoffe, wir konnten vermitteln, dass Freie Software nicht nur ein Thema für IT-Enthusiasten ist, sondern die ganze Gesellschaft und damit auch die Politik angeht. Auch mit der innenpolitischen Sprecherin der Fraktion unterhielten wir uns.

Den in Düsseldorf beheimaten Abgeordneten Martin-Sebastian Abel luden wir zu einem Vortrag bei einem der Fellowshiptreffen in Düsseldorf im nächsten Jahr ein. Da er über theologische Kenntnisse verfügt, schlugen wir ihm einen Vortag über ein Satz von Augustinus von Hippo vor.

Insgesamt konnten wir auf diesem Sommerfest nicht nur alte Bekanntschaften vertiefen, sondern auch neue machen. Unser Eindruck war generell, dass wir bei den Bündnisgrünen die Kenntnisse über unsere Anliegen und Aktionen noch vertiefen und die politsche Bedeutung Freier Software noch mehr ins Bewusstsein heben können und müssen.

Leider dürfte dieses Sommerfest den Reigen der Sommerfeste, bei denen wir die FSFE repräsentieren und vorstellen durften, für dieses Jahr geschlossen haben.

Leave a Reply