stehmann’s blog

Just another FSFE Fellowship Blogs weblog

OpenRheinRuhr 2013

Letztes Jahr fiel die OpenRheinRuhr wegen einer vorrangigen Belegung der Halle des Rheinischen Industriemuseums in Oberhausen leider aus.

In diesem Jahr fand die OpenRheinRuhr am 9. und 10. November wieder an gewohnter Stelle statt. Auf diesem Event sind die Fellows der FSFE mit Vorträgen und Workshops, in der Organisation, an vielen anderen Ständen als Standpersonal – also praktisch überall – aktiv. Deshalb war es gut, dass der Apache-OpenOffice-Stand sich genau neben dem Stand der Free Software Foundation Europe befand, sodass wir Rainer, der den Stand der FSFE praktisch allein betreute, “aushelfen” konnten, wenn dieser sich im Auftrage der Kommunikation über Freie Software im “Außendienst” befand.

Auf der anderen Seite des Apache-OpenOffice-Standes befand sich wieder der LibreOffice-Stand, der von Jacqueline und Andreas, sowie zwei “Neuen” betreut wurde. Wir, Mechtilde und ich, wurden in diesem Jahr von Dodo unterstützt, der seine Aufgabe hervorragend meisterte.

Wieder waren es die Sidebar und Loook, mit denen wir die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnen konnten. Erfreulich war auch, dass ein Mensch vom DANTE-Stand die Qualität des LaTeX-Exports durch die Writer2LaTeX-Extension lobte.

Auch Arthur aus den Niederlanden, den wir auf der T-DOSE kennengelernt hatten, besuchte uns und die ORR; auch der niederländische Fellowship-Koordinator Maurice stattete einen Besuch ab.

Auch die Free – Office – eXperts hatten ganz in unsere Nähe einen Stand, der am Samstag von Georg und Mitarbeitern der Firma SCAI Systemberatung & Software-Entwicklung GmbH, Leverkusen, und am Sonntag von Lothar und seiner Ehefrau für die Firma .riess applications gmbh, Karlsbad, betreut wurde. Mit Lothar hatten wir dann noch ein längeres Gespräch.

Auch wenn die nachfolgenden Bilder einen anderen Eindruck vermittelten; am FSFE-Stand war an beiden Tagen viel los.

Am Samstag musste ich für den leider erkrankten Matthias in Absprache mit der Organisation zwei Vorträge übernehmen: “7 Missverständnisse über Freie Software (Oder sind es Lügen?)” und “Vom Aussterben bedroht: Die Universalmaschine Computer”. Beide Vorträge waren gut besucht. Das Publikum war durchaus fachkundig. Und was kann es schöneres für einen Vortragenden geben, als wenn nach dem zweiten Vortrag ein Teilnehmer behauptet, ich hätte seinen “‘Kampfeswillen’ wieder etwas entfacht”? Bemerkenswert war das große Interesse des Publikums in der Diskussion nach dem ersten Vortrag an rechtlichen Fragen, vor allem hinsichtlich der GPL und Lizenz(in)kompatibilitäten.

Am Samstagabend beim Sozialevent fanden im Wege der Verlosung auch drei Tuxe ein neues Zuhause und zwar in der Schweiz.

Der Standabbau am Sonntagabend ging recht zügig vonstatten. Herzlich war der Abschied von den Freunden, die von weiter her angereist waren. Aber man sieht sich ja spätestens auf der FOSDEM 2014 in Brüssel wieder.

Fazit: Wieder einmal ein gelungenes Event – trotz der Zwangspause -, welches für uns einen guten Abschluss der Veranstaltungen des Jahres 2013 bot.

Übrigens habe ich sofort am nächsten Tag schon den Stand für Apache OpenOffice für die ORR 2014 angemeldet mit der Bitte an die Orga, ihn ebenso günstig wie in diesem Jahr zu platzieren.

Leave a Reply