stehmann’s blog

Just another FSFE Fellowship Blogs weblog

“Sicher verschlüsseln mit GnuPG”

lautete der Titel des Vortrages, den FSFE-Mitgründer Werner Koch beim regulären Fellowshiptreffen in Düsseldorf am 26.08.2015 im Chaosdorf hielt.

Obwohl Werner in diesem Jahr schon einen Vortrag zu GnuPG bei einem Fellowshiptreffen gehalten hatte, waren erstaunlich viele Zuhörer und Teilnehmer erschienen.

Da der Chronist an diesem Abend stimmlich indisponiert war, hielt Neal die Einführung und leitete auch die Vorstellungsrunde.

Der Vortrag begann mit einem “Schnellkurs” in Public-Key-Kryptographie.

Es folgte eine Einführung in die Basisfunktionen von GnuPG. Dabei wurden wichtige Ratschläge erteilt, deren Nichbefolgung gravierende Nachteile nach sich ziehen kann. Der sichere Umgang mit Kryptographie erfordert eben auch Um- und Vorsicht beim Anwender. Wie zu erwarten war, bezogen sich die Beispiele auf Konsolentools.

Dann folgten Handreichungen zum Automatisieren.

Die abschließenden Ratschläge werden zur Befolgung empfohlen.

Als Fazit wurde schließlich konstatiert, dass GnuPG zukunftssicher und vielseitig verwendbar ist. Es beruht auf sicheren, etablierten Algorithmen und Protokollen und ist leicht in Skripte einbindbar.

Werner hat also Wort gehalten. Der Schwerpunkt seines Vortrages lag einmal nicht auf dem sicheren Verschlüsseln von Emails, sondern erläuterte, nachdem Grundlagenwissen vermittelt worden war, was man mit GnuPG noch so alles sinnvoll “anstellen” kann. Es war also auch für die, für die Emailverschlüsselung ein alltäglicher Vorgang ist, ein sehr interessanter Vortrag.

Mit selbstverständlicher Freundlichkeit hat Werner seine Materialiem zum Vortrag zur Verfügung gestellt:

* Folien (PDF)
* Handout (PDF)

einschließlich der Sourcen.

Die anschließende Diskussion dauerte wieder einmal bis in die Nacht hinein.

Nächste Treffen:

Software Freedom Day

Am Software Freedom Day (SFD) werden seit 2004 jedes Jahr weltweit die Erfolge Freier Software gefeiert. Seit 2009 gibt es auch in Köln am SFD eine Vortragsveranstaltung.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum SFD am 19. September von 10:00 bis 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Dingfabrik Köln e.V., Erzbergerplatz 9, 50733 Köln-Nippes statt.

Thematisch drehen sich die Vorträge dieses Jahr um Softwareentwicklung und Dokumentation.

In zwei Workshops werden die Programmiersprache Perl und das Unit Testing mit Python vorgestellt. Die Beispiele können (und sollen) am eigenen Rechner live ausprobiert werden. Dazu ist lediglich eine lauffähige Perl- bzw. Python-Installation nötig, wie sie jeder Linux-Distribution beiliegt.

Spezielle Module werden nicht benötigt.

Die beiden anderen Vorträge widmen sich sich der Erstellung von E-Books mit dem Textsatzsystem LaTeX und der Erstellung statischer Websites mit dem Tool Hugo.

Hier gibt es weitere Informationen.

Der SFD in Köln ist traditionell auch ein “rheinisches Fellowshiptreffen”.

Nächstes reguläres Fellowshiptreffen

Das nächste reguläre Fellowshiptreffen in Düsseldorf findet am 30.09.2015 ab 19:30 Uhr im Chaosdorf, Hüttenstr. 25, 40215 Düsseldorf, statt.

Wolf-Dieter Zimmermann, ein häufiger Teilnehmer unserer Treffen, wird über die Aktivitäten zur Verbreitung Freier Software in Mülheim/Ruhr sprechen.

Um 20:00 Uhr beginnen wir mit dem „offiziellen“ Teil. Wer später kommt, verpasst also was.

Gäste sind bei diesem Treffen wie immer herzlich willkommen.

Leave a Reply