stehmann’s blog

Just another FSFE Fellowship Blogs weblog

Fellowshiptreffen am 24.02.2010 in Düsseldorf

Am 24.02.2010 fand in Düsseldorf das reguläre Fellowshiptreffen statt. Es erschienen im Laufe des Abends etwa 20 Fellows und Gäste, davon waren ein Viertel Frauen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stand ein Vortrag von Werner Koch zum Thema “Anonym im Internet” auf der Agenda. Werner beleuchtete zunächst die Geschichte der Computer und deren Netzwerke. In den Anfangstagen hat Anonymität keine Rolle gespielt. Dies hat sich dann, als das Internet Alltag wurde und Begehrlichkeiten von Staat und Wirtschaft aufkamen, dramatisch gewandelt.

Abhilfe kam dann von auf Kryptografie basierenden Verfahren.

Dass Mailverschlüsselung, die als solche keine Anonymität leisten kann, zum Normalfall werden sollte, war dabei wohl allen Anwesenden von vornherein klar.

Wie von außen nicht nachvollziehbares, also nach außen anonymes Mailing funktioniert, haben alle Anwesenden nachvollziehen können als ein Briefumschlag, der nach Art der russischen Puppen weitere Briefumschläge enthielt, den Weg durch die Reihen machte, bis der Empfänger dann die Botschaft enthielt. Werner erläuterte, welche Vorkehrungen notwendig sind, um auch gegen spitzfindige Angriffe auf die Anonymität gewappnet zu sein.

Werner erläuterte dann noch zwei weitere Projekte nämlich TOR und GNUnet.

Dabei verschwieg er die Schwierigkeiten nicht, denen TOR zur Zeit, vor allem auch in Deutschland, ausgesetzt ist. Wer einen Exit-Node betreibt, sollte über ein Budget für Rechtsberatung und -vertretung verfügen.

Werners Vortrag schlossen sich sowohl auf den Vortrag bezogene Fragen und Diskussionen, als auch allgemeine Diskussionen an. Dabei konnten Pläne für kommende Aktionen (DFD, CLT, Landtag am Freitag etc.) abgesprochen werden.

Um Mitternacht wurde dann einem “Geburtstagskind” ein Ständchen gebracht, was allerdings keineswegs das Ende der Veranstaltung bedeutete.

Auch an diesem Abend erwies sich der Fellowshipstammtisch wieder einmal als ein Knoten im “Düsseldorfer Netzwerk”. Der Verfasser dieser Zeilen erspart es sich, auflisten, welche Projekte, Gemeinschaften und Institutionen einmal wieder vertreten waren.

Das nächste reguläre Fellowshiptreffen findet am 31.03.2010, also am Document Freedom Day (DFD) statt. Eine Agenda steht noch nicht fest.

Wir würden uns freuen, alle, die gestern Abend dabei waren (und noch viele andere), dann wieder begrüßen zu dürfen.

One Response to “Fellowshiptreffen am 24.02.2010 in Düsseldorf”

  1. Eine Art Familientreffen: Erste Schritte in der FSFE « Birgit’s Fellowship Blog Says:

    [...] Die offizielle Zusammenfassung hat Michael Stehmann in seinem Blog geschrieben: http://blogs.fsfe.org/stehmann/?p=25 [...]

Leave a Reply