Categories

 

March 2015
M T W T F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

FSFE Fellowship-Treffen Rhein/Main März 2015

Hier der etwas verspätete Bericht vom letzten FSFE Treffen in Frankfurt am 4. März.

Ausnahmsweise war kein Platz für uns im Café Albatros und wir mussten umziehen. Um so etwas zu vermeiden werden wir künftig auch ohne “offizielle” Zusagen einfach blind einen Tisch reservieren. Bisher war dies im Albatros nie wirklich nötig gewesen, aber diesmal haben uns zwei große Gruppen mit ihren Reservierungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hatte die Bedienung gebeten eventuelle Nachzügler zu informieren, was meines Wissens auch gut geklapt hatte.
Trotzdem bitte ich alle, die uns nicht möglicherweise nicht gefunden haben sollten, um Entschuldigung. Und um es noch schlimmer zu machen: Ihr habt ein richtig tolles Treffen verpasst!
Die “üblichen Verdächtigen” blieben diesmal (teils entschuldigt ;) ) dem Treffen fern. Um so besser, dass von den letztlich 8 Teilnehmern 5 Neuzugänge dabei waren \o/

Vorstellungsrunde

Die bei neuen Gesichtern obligatorische Vorstellungsrunde offenbarte erneut wie breit gefächert Freie Software Interessierte Menschen aufgestellt sind: Von pensionierten Ärzten über Debian Entwicklern, Web-Designern, Wissenschaftlern, Politikern, Juristen bis zu einfachen Angestellten wie mich, die beruflich nahezu nichts mit Software zu tun haben.

Lücken im Wiki

Bernd wies uns darauf hin, dass es im FSFE Wiki noch einige Lücken zu füllen gibt. Dort gibt es noch viele Platzhalter, die mit Inhalt gefüllt werden wollen. Generell lässt die Struktur des Wikis sehr zu wünschen übrig. Man muss kein Fellow der FSFE werden um Schreibzugriff zu bekommen und was dran zu ändern. Wie ein Gastzugang erstellt werden kann, steht auf dieser Seite: http://wiki.fsfe.org/UserGuide#Guest_accounts

Skype Alternativen

Ein Punkt, den Bernd in diesem Zusammenhang angesprochen hat, war die Seite zu Skype Alternativen. Ich denke, das müsste diese hier sein: http://wiki.fsfe.org/ConvinceYourFriends Stimmt’s? Für Konferenzen hatte ich Mumble vorgeschlagen und darauf hingewiesen, dass sich nach dem Test-Workshop in Manchester zum DFD 2012 einiges getan hat. Auf der FOSDEM sah ich auch einen recht interessanten Lightning Talk über Scalable Video Conferencing with Jitsi Videobridge gesehen. Mir fällt auch jetzt ein, dass ich zu dem Thema im FSFE “Planet” schon einige Artikel von Daniel Pollock zu dem Thema gelesen habe.

Wie bringt man Freie Software unters Volk?

Wir kamen später auch wieder darauf zurück wie man Menschen motivieren kann, sich doch mal damit auseinanderzusetzen. Es ist eben ein sehr komplexes Thema, dass hier vermittelt werden muss. Gleichzeitig besteht die Schwierigkeit, dass in großen Teilen der Bevölkerung kein Problembewusstsein besteht und so sehen viele erst gar keine Veranlassung sich damit zu beschäftigen. In dem Zusammenhang kann ich noch folgende Texte und Medien empfehlen:

Nachwuchs in der Freien Software Szene

Es wurde auch bemerkt, dass beim CCC und offenbar in der gesamten Freien Software-Szene das Durchschnittsalter steigt. Interesse am Programmieren besteht allerdings. Wie können wir mehr Junge Menschen motivieren sich für Freie Software einzusetzen? Auch hier scheint ein Hindernis das fehlende Problembewusstsein zu sein. Nutzerrechte werden durch DRM und andere Mechanismen immer weiter eingeschränkt und die junge Generation kennt es gar nicht mehr anders.

FS in der Bildung

Wieder nicht von mir eingebracht! Es ist immer noch üblich, dass Lehrer *.doc oder *xls Dateien von ihren Schülern einfordern. Vielleicht sollten wir hier lokal mal was machen. Gibt es da Vorschläge wie wir da vorgehen können? Ansonsten könnten wir das polnische Konzept übernehmen.

FreeYourAndroid.org

So kamen wir auch auf Nutzerbeschränkungen von Mobiltelefonen und die FreeYourAndroid Kampagne. Wer daran Interesse hat, kann sich auf der Mailingliste eintragen.

Flyer, Sticker, sonstiges Promotion-Material

Ich hatte ja einiges an Promotion-Material mit und die Mannheimer hoffentlich ausreichend ausgestattet. Björn hat auch sofort zwei Tippfehler auf dem angesprochenen Werkzeug-Flyer gefunden, die ich gleich mal melden werde. Noch mal zur Info: Jede/r kann bei der FSFE kostenfrei Material bestellen. Und natürlich auch Tippfehler oder Verbesserungsvorschläge melden. :)

Bewerbung der Treffen

Es wurde vorgeschlagen die FSFE Treffen auch auf Meetup und Eventbrite anzukündigen. Ich habe zwar einen Meetup-Account, aber Events einstellen kostet dort neuerdings Geld. Laura bot an mit ihrem Meetup-Account auch unsere Treffen zu bewerben. Ich werde die Details mit ihr per Mail besprechen. Eventbrite kenne ich nicht und muss es mir erst mal ansehen. Auf den ersten Blick sieht es eher aus als könne man darüber nur Tickets verkaufen. Ist jemand hier, der die Bewerbung unserer Aktivitäten dort übernehmen möchte? Bisher benutze ich für die Ankündigung unserer Treffen ein selbst zusammengeschustertes Skript, dass Event-Einträge auf https://fsfe.org in mehreren Sprachen publiziert, die Mail Erinnerungen, Tweets und Posts an Diaspora verschickt. Eine einigermaßen aktuelle Version findet sich (noch) auf Gitorious. Nebenbei: Kennt jemand eine Freie Software Alternative zu Gitorious? Sonst muss ich es künftig eben selbst hosten. Der Plan ist künftig die XML Datei für UserGroups Rhein/Main automatisch anzupassen und zu committen.

Vernetzung mit anderen Gruppen

Nach dem Usergroup Treffen auf der Fuxcon begannen wir ja schon Kontakte zu anderen Gruppen zu knüpfen. Wir waren zu Gast beim CCC-Ffm und den Freifunkern und werden voraussichtlich im Mai zu den Mobile Users gehen. Danach müssen wir mal gucken wen wir als nächstes besuchen. Auf Rheinmeinrocks gibt es ja eine schöne Liste.

Flossie

Jane hatte Flossie erwähnt, ein Netzwerk für Frauen in der Freien Software Szene (Fokus auf UK). Leider hat sie dabei nicht die Bekanntschaft mit FSFE Aktivistin Anna Morris gemacht. Im Rhein/Main-Gebiet sind mir nur die Techettes , DigitalMediaWomen54 und Webgrrls bekannt, allerdings ohne Bezug auf Freie Software. Grund genug das Thema vielleicht mal dort anzusprechen!

Vorträge

Auch im Rahmen der Vernetzung wurde über einen Austausch von Speakern gesprochen. Die Freifunker hatten sich ja schon angeboten und der CCC würde die Räumlichkeiten stellen. So wie kürzlich geschehen:

Vortrag beim CCC-Ffm

Am 14. März hielt ich einen Vortrag im neuen HQ des CCC Frankfurt: Freie Software in der Bildung – Was passiert in Europa? Durch das dortige Feedback hielt ich dann am 22. März eine überarbeitete Version desselben auf den Chemnitzer Linuxtagen.

Künftige Vorträge

Jane würde gerne den nächsten Vortrag in Form eines Lightning Talks übernehmen \o/. Dafür bräuchten wir nur noch einen Termin um ein wenig Druck zu erzeugen :) April ist wohl zu kurzfristig, im Mai wollten wir zu den MobileUsers, da bliebe der 3. Juni als nächster Termin, aber das müssen wir noch klären.

Digitales Forum im Gallustheater

Björn hat die Idee hinter der geplanten Veranstaltung am 18. April noch etwas genauer erklärt als in der E-Mail an die Liste. Es sieht übrigens so aus das ich wohl kommen kann :)

Finanzierung von Freier Software/Freifunk/Hackerspaces/FSFE

Wir unterhielten uns darüber wie Projekte wie Freifunk sich finanzieren können ohne in Abhängigkeit von einem einzigen Spender zu geraten. Diese Problematik findet sich bei vielen Softwareprojekten, wie GnuPG und auch bei der FSFE und war ein Grund das Fellowship zu gründen. In dem Zusammenhang: Bernd hat bei der Vorstellungsrunde kurz angerissen, das HP viel Freie Software entwickeln lässt. Was er nicht erwähnt hat, war dass HP auch Silver Donor der FSFE ist.

CryptopartyFfm

Die Frankfurter Gruppe um die Cryptoparties tut sich im Moment schwer einen neuen Termin zu finden. Es wurde gefragt, wie die Cryptoparties in der Regel ablaufen. Hier die Kurzversion: Am Anfang gibt es einen kurzen einleitenden Vortrag, dann werden die Teilnehmer je nach Interesse und verfügbare CryptoAngels in Gruppen aufgeteilt und es geht ans Praktische. Wenn ich die Einleitung mache, nehme ich meistens was aus dem Repository hier: https://gitorious.org/cpffm/cpffm/ Da Gitorious im Mai schließen wird, benötige ich auch hierfür bald ein neues Zuhause.

Keysigning

Endlich wurden auch mal wieder GPG-Fingerprints ausgetauscht :)

Sonstige Themen

BootCD

Bernd hat in der Vorstellungsrunde bootcd erwähnt, was zufällig genauso aussieht wie etwas was ich vor einiger Zeit erfolglos gesucht habe. Das werde ich mir auf jeden Fall mal angucken.

Wann kommt RMS denn mal wieder nach Deutschland?

Laura sagte, dass RMS überall in der Weltgeschichte herumreist, aber schon ewig nicht mehr in Deutschland zu sehen war. Ich hab mal kurz geguckt: Stimmt ja gar nicht! ;) Beschwerden in diesem Fall bitte an die FSF in den USA, nicht an die FSFE :)

Technickphilosophie

Alexander hat noch mal auf Technikphilosophie.org hingewiesen. Zur zweiten Veranstaltung dieser Reihe waren wir auch eingeladen, konnten aber nicht kommen. Hoffentlich beim nächsten mal.

Qualität von LibreOffice

Es wurde bemerkt, dass LibreOffice qualitativ noch nicht gut genug sei. Ich nutze es zu selten um es beurteilen zu können. Aber man sieht, dass sich einiges tut. Bleibt mir nur noch auf das nächste Treffen am 1. April (kein Scherz) zu verweisen. Das ist ja nicht mehr lange. Bis demnächst!

flattr this!

Comments are closed.