Categories

 

October 2015
M T W T F S S
« Sep   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Bericht vom FSFE Treffen in Frankfurt – 7. Oktober 2015

Am 7. Oktober trafen wir uns wieder im Café Albatros in Frankfurt zu unserem monatlichen FSFE-Treffen. Wir waren diesmal nur zu sechst. Nach der Vorstellungsrunde unterhielten wir uns über folgende Themen:

30 Jahre GNU

Das GNU-Projekt wurde 30! Das wurde weltweit groß gefeiert. Dazu gab es ein recht gelungenes Interview im Tagesanzeiger: Matthias Kirschner, der Präsident der Free Software Foundation Europe, über 30 Jahre freie Software «Politisch denkende Menschen verstehen das Anliegen der freien Software»

Daneben gab es die FSFE Meldung noch in anderen Medien.

RMS Vorträge im Juli

Die beiden Vorträge sind leider an jemanden vorrübergegangen, der unsere Treffen seit Februar nicht mehr besucht hatte. Das kommt davon, wenn man sich nicht auf die Mailingliste einschreibt oder sich sonst wie auf dem laufenden hält. :)

LPD 2015

Der Linux Presentation Day wird am 14. November begangen. Die LUG Hanau macht was und was ich am Treffen noch nicht wusste: Frankfurt auch!

Streit um Sprache: GNU/Linux, GenderInnen, etc.

Sprache schafft Realitäten. Aber ist ein Kreuzzug um die richtigen Begriffe hilfreich die eigentliche Nachricht an die Leute zu bringen?

Freifunk

Thomas beteiligte sich an einer Freifunkinstallation in einer Flüchtlingsunterkunft während wir sprachen und war damit entschuldigt. :)

Björn hatte sich darum gekümmert, dass der vergangene Landesparteitag der Grünen mit Freifunk ausgestattet wurde. Das Digitalforum Gallus im März zu dem Björn eingeladen hatte, soll dort auch erste Früchte getragen haben.

FSFE XMPP update

Es gab ein Update der XMPP Software auf fsfe.org. Danach gab es Probleme mit den Konferenzräumen, die aber mittlerweile behoben scheinen. Hat noch jemand Probleme?

Suche nach neuem Treffpunkt

Wie schon öfters erwähnt, ich persönlich finde das Albatros sehr sympatisch und ich hatte in kleiner Runde nichts auszusetzen. Jedoch ist ein gemeinsames Gespräch aller nicht mehr möglich sobald ein zweiter Tisch angeschoben werden muss. Die Coworking Zentrale hat sich auf Twitter mal angeboten uns aufzunehmen. Getränke gibt es dort auch. Daneben Beamer und WLAN. Was haltet ihr davon? Ansonsten sind wir ja auch schon zwei mal ins Lilium ausgewichen.

Cryptoparties wiederbeleben?

Apropos Coworking-Zentrale. Dort haben ja auch immer die Cryptoparties stattgefunden. Besteht da Interesse diese wiederzubeleben?

Promo Skript zu issue #451

Das Oktober-Treffen war nicht so beworben und erinnert worden wie sonst, weil mir schon wieder der RSPI abgeraucht ist auf dem die Skripte laufen. So langsam wird mir das zu zeitaufwändig. Ich denke ich werde auf einen ordentlichen Server umziehen.

Hoster services

Bei der Gelegenheit tauschen wir uns noch über mögliche Anbieter aus:

  • Uberspace.de
  • Kartir hat von Proton Mail erzählt. Ich habe jetzt nur kurz drüber geschaut und es sieht wirklich interessant aus. Dass die Mails und Keys nicht von den Mitarbeitern eingesehen werden können, ist allerdings ohne die Möglichkeit den im Moment laufenden Quellcode zu inspizieren nur ein Versprechen, dass man glauben muss.
  • Schokokeks.org (disclaimer: da bin ich Kunde)

Bildung

Nach der Einschulung meiner Tochter komme ich so langsam in die heiße Phase dieses Problem “als Betroffener” anzugehen. Thomas bot an mir zur Seite zu stehen. :)

Open Source an Schulen Buch von Sebastian Seitz. Recommendation to use RTF

Bildungs-Team Mitglied Sebasstian Seitz hat vor kurzem ein Buch über Freie Software an Schulen herausgegeben. Ein Autor empfiehlt zum Dokumentenaustausch RTF. RTF ist allerdings proprietär und erlaubt auch nur rudimentäre Formatierung. Ich überlege ob MarkDown nicht besser geeignet wäre. Ob MD auf Akzemptanz stoßen würde, wird allerdings daran hängen wie komfortabel es sich nutzen lässt. Gibt es Editoren, die WYSIWYG für Markdown anbieten?

Daneben frage ich mich ob Hybrid PDFs nicht das Problem lösen könnten.

Da der Dokumentenaustausch sehr oft als problematisch gilt (auch außerhalb der Schule), blieben wir bei der Frage. Microsoft hat kein Interesse ODT ordentlich zu unterstützen. Ich erinnere hier an die Plamondon Files:
Seite 47:

“Work closely with the technology development team, to ensure that they are developing the right technology, the right way. The right technology is that which will make money for Microsoft”

Daneben redeten wir darüber wie Konzerne wie Microsoft und Google keine Mühen scheuen MS565 und GoogleDocs in die Bildungsinstitutionen zu tragen. Bei einem Vortrag von Sam Tuke erfuhr ich, dass die Cloud-Lösung von LibreOffice durchaus konkurenzfähig sein kann.

Pro-Tipp: LibreOffice ohne Java

mit der Option “withoutjava” kompiliert soll LibreOffice ausgesprochen stabil laufen.,

Rechtliches zu den SW Flyern – Impressumspflicht. Haftung bei links?

Wir fragten uns ob wir ohne ausdrücklichen Disclaimer für gegebenfalls geänderte Inhalte hinter den verwendeten Links auf unseren Freie Software Handouts dafür verantwortlich sind oder ob sich die Impressumspflicht auf Druckmedien von der im Internet unterscheidet.

Anyone?

Routerzwang.

Max ist nun teilzeit bei der FSFE beschäftigt um weiter am Thema Routerzwang zu arbeiten und hat schon einige Erfolge zu verbuchen wie Matthias an die Diskussions-Liste meldet unter anderem auch auf der Titelseite von Tagesschau.de

VW software Skandal

Dieses Thema durfte natürlich auch nicht fehlen. Siehe dazu auch die Diskussion auf der Mailingliste (ff) und hier besonders den Blog Post von Daniel Pocock.

 

flattr this!

Comments are closed.